An was denkst du, wenn dir das Wort HYPNOSE in den Sinn kommt? An Zauberei oder eine Show? Das kommt sehr vielen in den Sinn, hat aber tatsächlich nichts mit der richtigen Hypnose zu tun. Das kommt daher, weil es leider sehr oft im Fernsehen als Zauberei und Show dargestellt wird. Hypnose hilft sehr vielen Menschen, mit ihren Ängsten und Problemen klar zu kommen, beziehungsweise diese aus ihrem Leben für immer zu verbannen. Darauf möchte ich in diesem Blogbeitrag eingehen, damit du die echte Seite kennenlernst. Was ist eigentlich Hypnose und wobei kann sie helfen?

Was ist Hypnose tatsächlich?

Du musst dir das wie folgt vorstellen – Wenn morgens dein Wecker klingelt bist du zwar wach aber noch nicht ganz bei dir, oder? Genau so fühlt sich Hypnose an. Du bist komplett entspannt, schläfst nicht, aber bist auch nicht hellwach. Zwei Dinge möchte ich dir zur Hypnose noch sagen:

  • Du bist während dem Coaching komplett bewusst und hörst alles was ich dir sage und bekommst mit was mit dir passiert. Du kannst auch jeder Zeit die Hypnose stoppen, wenn du dich nicht wohl dabei fühlen solltest.
  • Du bist ein aktiver Teilnehmer während des Coachings. Du musst dir Hypnose wie einen Tanz vorstellen. Ich führe und du folgst mir. Denn du folgst meinen Worten und dein Unterbewusstsein schickt dir selber Bilder und Gefühle die du dabei fühlst.

Vorhin erwähnte ich, dass du das Coaching jeder Zeit beenden kannst. Das soll dir an der Stelle natürlich keine Angst machen. Ich hatte bisher keine Coachees, die das Coaching unterbrochen haben. Es kommt hier immer auf dein Thema an und wie emotional du bist und wie du das ganze aufnimmst.

Ich hatte eine Kundin die bereits in den ersten Minuten des Coaching begann zu weinen. Nicht, weil ihr die Hypnose nicht gut tat, sondern weil sie genau die Stelle und die Bilder wieder vor ihren Augen sah, wie es zu ihrer Angst kam. Sie hat die Bilder und Gefühle intensiv gespürt. Als ich sie wieder aus der Hypnose holte, teilte sie mir das mit. In solchen Momenten frage ich dann, ob alles in Ordnung ist und ob wir weitermachen können. Wenn es für meinen Kunden in Ordnung ist, dass wir weitermachen, dann führe ich die Hypnose zu Ende.

Musst du etwas während dem Coaching machen?

Hier antworte ich mit einem klaren nein. Ich bekomme nämlich oft die Frage: Was muss ich denn machen? Muss ich was mitnehmen? Gar nichts. Du musst nur entspannt sitzen und mir zuhören. Das Atmen natürlich nicht vergessen. Kleiner Scherz. Du musst tatsächlich nichts machen. Wie vorhin bereits erwähnt – Nur zuhören und das Unterbewusstsein arbeiten lassen. Alles andere passiert von alleine.

Wobei kann Hypnose helfen?

Hypnose kann in vielen Themenfeldern helfen. Ich werde dir hier ein paar aufzählen. Das sind aber längst nicht alle. Sollte dein Thema nicht dabei sein, kannst du mich natürlich jeder Zeit anschreiben. Dann kann ich dir sagen, ob Hypnose in deinem Fall hilfreich wäre oder eher nicht.

  • Angst: Prüfungsangst, Höhenangst, Angst vor bestimmten Tieren (Spinnen, Mäuse, etc), Angst vor dem Tod, Angst vor dem Sprechen vor anderen, et cetera
  • Stressabbau: Du bist ständig gestresst und kannst nicht abschalten? Hier gibt es eine bestimmte Technik, die dich entspannen lässt.
  • Motivation: Viele möchten für gesunde Ernährung, Sport, Weiterbildung, etc. motiviert werden. Auch hier gibt es bestimmte Techniken.
  • Selbstbewusstsein: Ich kann dir helfen, dass du selbstbewusster bist und dir mehr vertraust und vor allem zutraust.
  • Depression: Ich kann dich in Glücksmomente holen, damit du glücklicher lebst. Diese Methode kannst du auch leicht in dein Leben implementieren.
  • Gewichtsabnahme: Du möchtest gerne abnehmen, aber irgendwie kommst du nicht in die Gänge? Dann komm zu mir. Ich helfe dir.
  • Raucherabgewöhnung: Jeden Tag 1 Schachtel Zigaretten á 6 € entspricht 190 € im Jahr. Mein Coaching kostet nicht so viel 😊
  • usw.

Mit Selbsthypnose kannst du dir selber helfen

Ich kann dir die Selbsthypnose beibringen, damit du diese selbst, überall und zu jeder Zeit anwenden kannst. Denn sie hilft bei allen oben genannten Punkten auch. Selbsthypnose hilft vor allem bei Stressabbau und bei Schlafstörungen relativ schnell. Du sollst aber auch wissen, dass Selbsthypnose ein Prozess ist und dass die Probleme nicht über Nacht verschwinden. Du musst das täglich und über einen längeren Zeitraum praktizieren. Bei manchen sieht man bereits nach wenigen Tagen Veränderungen im Leben. Andere sehen diese erst nach Wochen. Das kommt immer auf dein Unterbewusstsein an. Denn dies entscheidet wie schnell es eine Veränderung haben möchte. Je öfter du die Selbsthypnose anwendest, umso schneller kommst du natürlich auch an dein Ziel. So ist es auch mit dem Abnehmen. Einmal wöchentlich joggen bringt dich nur langsam ans Ziel.

Wie sieht eine Hypnosesitzung aus?

Das Coaching kann vor Ort aber auch online stattfinden. Du entscheidest was für dich angenehmer ist. Ich bevorzuge und empfehle immer das Coaching vor Ort. Warum? Aus ganz einfachem Grund. Es fühlt sich anders an, wenn du vor mir sitzt und meine Worte direkt hörst. Wenn die Hypnose online stattfindet, müssen einige Dinge beachtet werden. Diese teile ich dir natürlich vor dem Coaching beziehungsweise bei deiner Anfrage mit.

Die erste Sitzung dauert zwischen 60 und 90 Minuten. In der ersten Sitzung, im ersten Coaching lernen wir uns kennen und du erzählst mir nochmal dein Problem. Die weiteren Sitzungen dauern bis zu 60 Minuten, da wir hier sofort zur Hypnose übergehen.

Wenn du weitere Fragen zur Hypnose hast, kannst du mir gerne eine E-Mail schreiben, mit auf Facebook oder auf Instagram kontaktieren.

Ich freue mich auf deine Nachricht.

Liebe Grüße

Gordana